Unternehmen

Hemmers Itex ist Ihr Stoff-Experte

Mit unserem internationalen Netzwerk an Lieferanten, Designern und einer hausinternen Designabteilung bekommen Sie den kompletten Service rund um den Stoff-Einkauf und die Stoff-Produktion. Sie finden bei uns ein breites und auf den Markt abgestimmtes Stoffsortiment zu fairen Preisen.

Die Historie von Hemmers Itex und insbesondere Nordhorn als Textilstadt, macht uns im Stoffeinzelhandel zum echten Marktversteher. Noch heute besteht ein enger Kontakt zum stationären Stoffhandel.  Sie bekommen innovative Produktkonzepte, die auf die Wünsche Ihrer Kunden abgestimmt sind.

Vielfältigkeit unserer Produkte

Mit den bekannten Markenkonzepten im DIY-Bereich liefern wir Ihnen als Stoffhändler ein konsumentenorientiertes Gesamtpaket rund ums Nähen. Für viele weitere Produktlinien bekommen Sie kostenloses verkaufsförderndes Bildmaterial.

>> Zu den Markenkonzepten

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit unseren Stoff-Experten im Kunden-Service-Center in Nordhorn auf. Denn nur im persönlichen Kontakt können wir Ihnen das für Sie beste Angebot erstellen.

Darum sind Sie bei Hemmers Itex richtig

  • Sie sind Einkäufer und wollen einen verlässlichen Stofflieferanten
  • Sie sind Modedesigner und wollen Ihre Designs auf Stoff bringen
  • Sie sind Stoffhändler und wollen die größte Stoffauswahl zum besten Preis
  • Sie möchten mit einem der führenden Großhändler aus der Textil- und Modebranche zusammenarbeiten
  • Sie brauchen einen persönlichen Ansprechpartner, der den Stoffmarkt wie seine eigene Westentasche kennt und sie regelmäßig über die Stoffneuheiten informiert

Noch Fragen?

Ihnen brennt noch etwas unter den Nägeln?
Dann rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns eine Mail.
Telefonisch sind wir von Montag bis Freitag für Sie erreichbar. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Online-Shop

Im Onlineshop finden Sie unser gesamtes Stoffsortiment. Auch ohne Kundenkonto können Sie sich durch all unsere Stoffqualitäten klicken.
Für detaillierte Produktinformationen registrieren Sie sich bitte hier.
So können Sie auch Verfügbarkeiten und Preise einsehen.

Exklusive Stoffdesigns

Unsere hausinterne Designabteilung kennt die Trends der Laufstege und weiß welche Stoffe in der nächsten Saison angesagt sind.
Sollte sich ein Trend einmal sehr schnell entwickeln, können wir innerhalb kürzester Zeit mit angesagten Stoffen reagieren.

Sie wünschen sich ein Design, welches es nur bei Ihnen exklusiv zu kaufen gibt? Gerne entwickeln wir Ihr eigenes Stoffdesign auf verschiedensten Materialqualitäten.

Meterware als Coupon

Der Prozess von der Rollenware zum Coupon wird auch Doublieren genannt.
Mithilfe von 13 eigenen Doubliermaschinen können wir innerhalb kurzer Zeit ihre Stoffe auf Maß doublieren.
Schon fertig doublierte Stücke in unseren Standardlängen sind noch schneller verfügbar.

Kostenloser Bilderservice

Als Kunde von Hemmers Itex haben Sie Zugriff auf den kostenlosen Bilderservice. Laden Sie sich gratis professionelles Bildmaterial passend zu den gekauften Stoffen herunter und nutzen Sie diese für Ihre Werbung. Sie sparen  Zeit und können sich um den Verkauf der Stoffe kümmern. Die Fotos haben wir schon für Sie gemacht. Nutzen Sie den Vorteil für Ihr Marketing.

Vom Stoff bis zum Kunden

PRODUKTENTWICKLUNG / DESIGN

Hier wird die Stoff-Idee geboren. Die Kolleginnen und Kollegen in der Designabteilung sind der Zeit immer einen Schritt voraus. Sie besuchen regelmäßig die wichtigsten Fashion- und Stoffmessen. Hier erfahren sie, welche Zukunftstrends es im Design und in den Stoffqualitäten gibt.

Wer im Produktdesign arbeitet, bringt ein Gespür für Farben, Muster, Designs und Trends mit.

Ein Blick ins Büro lässt Sie eintauchen in eine Welt voller Stoffe, Farben und Muster. Die Designs werden direkt am PC mit modernen Zeichenpads entworfen. Mit viel Liebe zum Detail entstehen neue Stoff-Designs. Die Profis in der Design-Abteilung legen die Stoffqualitäten und den Rapport fest.

Die Kollegen haben außerdem gute Kontakte zu angesagten Stoffdesignern, mit denen sie sich austauschen über aktuelle Trends. Ein wichtiges Netzwerk um immer am Puls der Zeit zu bleiben.

MARKETING

Noch bevor das Design auf Stoff gedruckt und geliefert wird, ist die Marketingabteilung bereits aktiv. Sie steht im regelmäßigen Austausch mit der Designabteilung. Gemeinsam planen sie, wann welche Stoffe in den Verkauf gehen und stimmen sich dabei eng mit der Geschäftsführung und der Verkaufsleitung ab.

Steht der Zeitplan, legen die Mitarbeiter*innen im Marketing los. Sie gestalten und texten Verkaufsunterlagen, Newsletter, Social-Media Posts und vieles mehr.

Service

Auch die Messen, auf denen Hemmers Itex vertreten ist, werden größtenteils in der Marketingabteilung geplant. Besonders die Hausmesse, zu der Hemmers Itex zweimal im Jahr in den über 2.000 m² großen Showroom einlädt, wird hier vorbereitet. Die kreativen Auszubildenden lassen sich jedes Jahr tolle Workshops für die vielen Messebesucher*innen einfallen.

Im Marketing arbeiten unter anderem Mediengestalter*innen, Online-Manager*innen, Social-Media-Manager*innen und weitere Marketing-Fachleute.

Qualitätsmanagement

Das Design und die Stoffqualität sind festgelegt. Jetzt kontaktieren die Mitarbeiter*innen in der Musterung die passenden Lieferanten bzw. Stoffproduzenten. In der Musterung arbeiten unsere textilen Experten. Sie haben den direkten Draht zu den zuverlässigen und professionellen Stofflieferanten, die zuvor sorgfältig ausgewählt werden.

Damit Hemmers Itex dieselben Qualitätsansprüche- und Prüfungen gewährleisten kann, werden auch externe Prüfungen bei den Lieferanten vor Ort durchgeführt. Nur die Produzenten, die die hohen Qualitätsanforderungen von Hemmers Itex erfüllen, kommen für eine Zusammenarbeit in Frage. Da Stoffe häufig im Ausland produziert werden, sind die Mitarbeiter*innen ziemlich fit in Englisch.

Bevor die gesamte Stoffmenge gedruckt und produziert wird, schicken die Produzenten ein Produktionsmuster (das ist der erste Meter der Produktion) nach Nordhorn.

Bei der Auswahl der Lieferanten legt Hemmers Itex großen Wert auf die Einhaltung der Qualitätsstandards. China und die Türkei gehören im Weltmarkt zu den größten Anbietern von Stoffen.

QUALITÄTS-
CHECK

Das Produktionsmuster bekommt die Mitarbeiterin im hauseigenen Labor bei Hemmers Itex in Nordhorn. Hier wird der Stoff einem Qualitätscheck unterzogen.

Mit kritischem Blick und dem nötigen Know-How prüft sie den Stoff auf Herz und Nieren.

Wie sind die Farbqualitäten, wie stark läuft der Stoff beim Waschen ein, färbt der Stoff ab? Das sind nur einige Kriterien, die untersucht werden.

Erst wenn der Stoff die Qualitätsprüfung bestanden hat, erteilt die Technik die Freigabe an den Lieferanten.

EINKAUF / LOGISTIK

Die Freigabe für den Stoff ist erteilt. Jetzt übernehmen die Mitarbeiter*innen im Einkauf. Sie bestellen, disponieren und stellen am Ende sicher, dass der Stoff rechtzeitig geliefert wird. In dieser Abteilung werden Einkaufs- und Lieferbedingungen definiert und das komplette Lieferantenmanagement abgewickelt.

Weil Hemmers Itex als Stoffgroßhändler in Nordhorn eine Vielzahl an Stoffen einkauft, ist es wichtig, dass hier sehr strategisch und langfristig vorausgearbeitet wird.

Die Mitarbeiter*innen erarbeiten Einkaufstrategien, führen Preisverhandlungen und stellen sicher, dass die Verhaltensregeln der deutschen Textil- und Modeindustrie (Code of Conduct) und die Vorgaben der REACH-Verordnung (Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe) eingehalten werden.

Als internationaler Stoffgroßhandel ist Hemmers Itex AEO zertifiziert und verfügt über alle notwendigen Zollbewilligungen

LAGER

Nachdem die Mitarbeiter*innen im Einkauf alles rund um die Lieferung organisiert haben, wird jetzt das Team im Wareneingang aktiv. Täglich rollen mehrere LKWs auf das Firmengelände von Hemmers Itex, die mit den schönsten Stoffen beladen sind. Die Mitarbeiter*innen stehen bereit und nehmen die Ladung in Empfang.

Mit dabei auch das neue Stoffdesign. Mit einem Gabelstapler laden die ausgebildeten Lagerfachkräfte die schweren und großen Stoffrollen ab. Teleskopgurtbänder unterstützen die Mitarbeiter*innen beim Entladen. Sie müssen die Lieferung kontrollieren und direkt auszeichnen.

Jetzt bekommt der neue Stoff seinen Platz im großen Lager. Die Kolleginnen und Kollegen in der Einlagerung übernehmen und bringen die neuen Stoffrollen zu einem freien Lagerplatz. Über ein Scannersystem wird die Frachtnummer erfasst und der Stoff direkt ins Warenwirtschaftssystem gebucht.

Jede*r Mitarbeiter*in kann den Stoff jetzt über das System im Lager finden. Ohne die digitale Erfassung wären die Stoffe auf einer Lagerfläche von über 10.000 m² nur schwer wiederzufinden.

MUSTERZIMMER

Am Musterzimmer (liebevoll intern „Muzi“ genannt) kommt kein Stoff vorbei. Bis unter die Decke hängen hier von jedem gelieferten Stoff die sogenannten „Laschen“.

In Handarbeit werden mehrere Musterlaschen vorbereitet für die Außendienstmitarbeiter und für das hausinterne „Vorlagezimmer“, in dem Kunden empfangen werden.

So haben wir die aktuellste Kollektion immer griffbereit. Nichts ist besser, als ein Stück Stoff zu fühlen. Auf der Lasche sind alle Angaben über Qualität und Zusammensetzung zu finden.

Hier geht kein Stoff verloren. Wer einen Stoff sucht, wird bei den Kollegen im Musterzimmer fündig.

VERKAUF

Jetzt erfahren die Kunden von Hemmers Itex von den neuen Stoffdesigns. Gewappnet mit Musterlaschen und Verkaufsunterlagen präsentieren die Mitarbeiter*innen aus dem Vertrieb ihren Kunden, was es Neues bei Hemmers Itex gibt. Der persönliche Kundenkontakt steht dabei immer an erster Stelle.

Die Vertriebsmitarbeiter*innen nehmen sich viel Zeit für ihre Kunden und beraten Einzelhändler, Konfektionäre, Designer und Großhändler auf der ganzen Welt. Jedem Kunden steht ein persönlicher Ansprechpartner zur Seite.

Auch auf den großen Mode- und Stoffmessen ist die Verkaufsmannschaft vertreten. Eine tolle Gelegenheit neue Kundenkontakte zu knüpfen, langjährige zufriedene Stammkunden zu treffen und die Neuheiten zu präsentieren.

Von Modestoffen, Dekostoffen und Stoffen für den kompletten DIY-Bereich gibt es nahezu alle Qualitäten. Auch eigene Kundendesigns können bei Hemmers Itex produziert werden. Oder um es mit den Worten unserer humorvollen Betriebsleiterin Maria zu sagen „Eigentlich haben wir alles außer Kunstrasen.“

ONLINESHOP

Das neue Stoffdesign bekommt schnell seinen Platz im Online-Shop und wird den Kunden als Neuheit präsentiert. Der virtuelle Kollege arbeitet rund um die Uhr.

Sogar nachts können die Kunden bei Hemmers Itex in der vielfältigen Stoffauswahl stöbern und direkt bestellen. Ein toller und inzwischen unverzichtbarer Service.

Der Online-Shop funktioniert natürlich nicht ohne fleißige Mitarbeiter, die dafür sorgen, dass alle verfügbaren Stoffe für die Kunden zu finden sind.

In der Regel erreichen die bestellten Stoffe innerhalb von 2 bis 3 Werktagen den Einzelhändler, Konfektionär oder Designer.

DUBLIEREN

Das neue Stoffdesign ist über die verschiedenen Verkaufskanäle bestellt. Jetzt ist die Doublier-Abteilung dran. Hier werden die Stoffe von der Rolle auf Coupons gewickelt. Dank eines detaillierten Plans haben unsere Kollegen einen Überblick über die Stoffmengen, die von den Rollen für die Herstellung der Coupons zu entnehmen sind.

Die Kollegen arbeiten täglich an 13 modernen Doubliermaschinen. Manche Stoffe können jedoch nur von Hand abgerollt werden.

Einige Kunden brauchen keine Coupons, sie bestellen direkt Stoffrollen. Diese werden dann sofort für den Versand vorbereitet, sie müssen diesen Schritt nicht durchlaufen.

Den Coupons wird ein Platz im Lager zugewiesen. Unsere Kollegen im Lager holen sie ab und deponieren die neuen Coupons an einem freien Platz. Ihre Rückverfolgungsnummer wird durch einen Scanner identifiziert, mit dem der Stoff direkt im Warenwirtschaftssystem erfasst wird.

Jede*r Mitarbeiter*in arbeitet mit der Software, um den Stoff im Lager zu finden. Ohne diese digitale Identifizierung wäre es sehr schwierig, die Stoffe in einem Lagerbereich von mehr als 10.000 m² zu finden.

KOMMISSIONIERUNG

Die neuen Stoffdesigns sind als Coupons verarbeitet. Jetzt heißt es, alle Kundenbestellungen zusammenfügen und für den Versand vorbereiten.

Fleißige Mitarbeiter*innen in der Coupon-Kommissionierung sind flott unterwegs in den vielen Gängen des großen Lagers und suchen die einzelnen Coupons für die Kundenbestellungen zusammen.

Da kommen pro Tag einige Kilometer zusammen, die von den Kolleginnen und Kollegen in dieser Abteilung gelaufen werden.

Dieser Job ist kein typischer Bürojob, denn hier ist Muskelkraft in Armen und Beinen gefragt.

VERSAND

Jetzt kommt das Finale für das neue Stoffdesign. Es darf raus in die weite Welt.

Die Mitarbeiter*innen im Versand packen alle Stoffcoupons/Stoffrollen zusammen für die jeweilige Kundenbestellung.

Wenn alles versandfertig ist, verlässt der Stoff das Firmengelände von Hemmers Itex in Nordhorn und macht sich auf die Reise zu seinem Besteller.

Vielleicht begegnet uns das Stoffdesign irgendwann in einem Modemagazin, beim Stoffhändler oder im Kaufhaus?

Wir von Hemmers Itex sind uns sicher, dass jedes Stoffdesign seine Bestimmung findet.

IT

Hemmers Itex kann noch so viele schöne Stoffe designen. Ohne die IT laufen alle vorher beschriebenen Prozesse nicht.

Ob benötigte Hardware oder Software, die Mitarbeiter*innen in dieser Abteilung sorgen dafür, dass alles funktioniert.

Sie leisten ständigen Support für alle Kolleginnen und Kollegen.

Über ein modernes Ticketsystem, das im Firmenintranet für alle erreichbar ist, können sie effizient arbeiten.

BUCHHALTUNG

Die Kolleginnen und Kollegen in der Buchhaltung haben die Zahlen im Blick.

Sie überwachen Zahlungseingänge, schicken Rechnungen und begleichen Rechnungen.

Im angegliederten Controlling werden Zahlen aufbereitet für die Geschäftsführung und die Abteilungen.

Die Buchhaltung ist wie ein roter Faden im Unternehmen, an dem die gesamten Prozesse in Zahlen messbar gemacht werden können.

PERSONAL

Woher kommen die ausgebildeten Stoffexperten bei Hemmers Itex, die sich um das Design, den Einkauf, das Marketing, die Software, das Lager und um den Verkauf kümmern? Das wissen Anna Brügger und Sabrina Gebben. Von Azubi bis ausgebildete Fachkraft, hier laufen die Mitarbeiterfäden zusammen.

Neben Bewerbungsgesprächen, Mitarbeiterbenefits, Zeiterfassung und Weiterbildungen, organisiert sie den beliebten Schnuppertag für die Azubis und die internen Betriebsfeste. Bei allen Fragen rund um „Arbeiten bei Hemmers Itex“ ist Sonja Lampen genau die richtige Ansprechpartnerin.

MANAGEMENT

Die Geschäftsleitung hat die Fäden in der Hand, wenn es um die strategische Ausrichtung von Hemmers Itex geht. Sie fügt sich nahtlos an alle Abteilungen im Stoffgroßhandel in Nordhorn an.

Sie pflegen das Netzwerk zu anderen Partner aus der Textilbranche und treffen gemeinsam wichtige Entscheidungen für die Zukunft des Unternehmens.

Werde Teil des Hemmers Itex Teams

Arbeiten bei Hemmers ist kreatives Patchwork

Wir sind ein buntes und kreatives Team. Wie beim Patchwork kommt es darauf an, dass alle Teile sich harmonisch zusammenfügen. Jeder bringt sich mit seinen unterschiedlichen Qualitäten ein. Uns ist es wichtig, dass die Naht zwischen den einzelnen Abteilungen gut hält. Wir nehmen Maß daran, wie zufrieden unsere Kunden mit uns sind. Darum sind wir für unsere Stoffhändler und Modedesigner immer auf Zickzack und geben richtig Stoff.

Wenn Sie gemeinsam mit uns neue Trends auf den Weg zu bringen wollen, dann bewerben Sie sich bei uns.

Starke Partner an unserer Seite

Gemeinsam mit unseren Partnern aus der Region stellen wir uns den Anfordungen in der Mode- und Textilbranche.
Denn es gilt „Zusammen ist man weniger allein“. Wir profitieren von einem regelmaßigen Austausch.

Historie

1947
1963
1991
1999
2005
2007
2009
2016

1947

Gründungsjahr Textilgroßhandel
Bernhard Hemmers
in der Moorstiege in Nordhorn

1963

Johann Hemmers führt das Unternehmen
als Geschäftsführer
in der zweiten Hemmers-Generation

1991

Jörg Hemmers
führt das Unternehmen als Geschäftsführer
in der dritten Hemmers-Generation

1999

Verkauf des Unternehmens
an den Textilkonzern Leeds Group
Umfirmierung auf Textilgroßhandel Hemmers GmbH

2005

Erweiterung der Bürogebäude
und Lagerfläche auf insgesamt 7000 qm
Umzug in die Twentestraße in Nordhorn

2007

Zusammenschluss der Firmen
Textilgroßhandel Hemmers und Itex
Umfirmierung auf Hemmers Itex GmbH

2009

Erweiterung des Standorts
in der Twentestraße in Nordhorn
durch weitere 6000 qm

2016

Erweiterung des Standorts
in der Hollandstraße in Nordhorn
durch weitere 5000 qm

Mehr als 70 Jahre Erfahrung

Hemmers Itex greift auf einen wertvollen Wissensschatz von über 70 Jahren textiler Erfahrung zurück. In der Welt der Stoffe ist Hemmers Itex europaweiter Zulieferer für den Groß- und Einzelhandel sowie für renommierte Konfektionäre. Der enge Kundenkontakt und die tiefe Verbundenheit zum Einzelhandel machen es Hemmers Itex möglich auf den Markt abgestimmte Produkte zu entwickeln.

Wenn Sie Hemmers Stoffe und Nordhorn in Ihre Suchmaschine eingeben, gibt es mindestens drei Treffer. Wie kann das sein? Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Namens Hemmers in Nordhorn.

Der Name Hemmers

Neben dem Textilgroßhandel Bernhard Hemmers gehörten damals ebenfalls die Einzelhandelsunternehmen Modestoffe Renate Hemmers und Johann Hemmers KG zur Unternehmensgruppe Hemmers.

Im Laufe der Jahre wurden beide Einzelhandelsunternehmen verkauft:
Im Jahr 1991 wurde aus dem Einzelhandelsunternehmen Johann Hemmers KG das Unternehmen Hemkon gegründet. Im Jahr 2002 wurde die Einzelhandelssparte Modestoffe Renate Hemmers inklusive des Namens verkauft. Daraus ist das Unternehmen Stoffe Brünink & Hemmers hervorgegangen.

Beide Unternehmen sind noch heute ansässige Einzelhandelsunternehmen mit Sitz in Nordhorn. Hier können Privatkunden ihre Stoffe einkaufen. Das Großhandelsunternehmen Hemmers Itex hat sich bis heute auf die Bereiche Konfektion, Design und gewerblichen Stoffhandel konzentriert und verkauft Stoffe als Meterware (Coupon oder Rolle). Bei Hemmers Itex können nur Kunden mit gültigem Gewerbeschein Stoffe einkaufen.

Die Historie verbindet das Großhandelsunternehmen Hemmers Itex und die Einzelhandelsunternehmen Stoffe Hemmers & Brünink und Hemkon-Stoff. Die drei Unternehmen werden eigenständig geführt und pflegen ein partnerschaftliches Verhältnis. Geblieben ist der Name Hemmers, der seither für Qualität steht.